Wie kann ich eine Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch realisieren? In diesem Artikel erkläre ich Schritt für Schritt, wie man eine Wechselschaltung bzw. Kreuzschaltung ohne COM-Link in ein Z-Wave Netzwerk integriert und zwar mit Hilfe eines Fibaro FGS-221 bzw. FGS-222 Zweifach-Schalters. Als Zentrale kommt dabei FHEM zum Einsatz.

Im Netz gibt es dutzende Anleitungen dazu, wie man die Fibaro Switches oder Dimmer in eine Wechselschaltung oder Kreuzschaltung integrieren kann. Diese funktionieren auch alle wunderbar, wenn die Wechselschaltung so aufgebaut ist, dass sie eine COM-Leitung verwendet. Das sähe dann so aus:

Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch: Wechselschaltung mit COM-Link

In der Praxis ist eine Wechselschaltung aber nicht so aufgebaut. Zumindest kann ich das über alle Wechselschaltungen sagen, die mir bisher unter die Augen gekommen sind (zugegebenermaßen eine kleine, zweistellige Zahl 🙂 ).

Die Ausgangssituation

Um Deine Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch schalten zu können, sollte sie wie folgt aufgebaut sein:

Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch: Wechselschaltung ohne COM-Link

Sollte sie nicht so aufgebaut sein, sondern tatsächlich mit einem COM-Link versehen sein, empfehle ich die sehr anschauliche Anleitung auf den Blogseiten von HLC24.de. Diese ist mit einem Fibaro FGS-211 bzw. Fibaro FGS-212 oder Fibaro Dimmer bzw. Fibaro Dimmer 2 realisierbar.

Alle anderen dürfen weiterlesen, um zu erfahren, wie sie eine Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch schalten können. 🙂

Obligatorische Warnung

Auch wenn ich mir Mühe gegeben habe, alles korrekt zu beschreiben:

Ich übernehme keine Garantie oder Haftung für Schäden, die durch das Befolgen dieser Anleitung entstehen. Alles erfolgt auf eigene Gefahr!

Warum muss ich ein Zweifach Relais verwenden?

Warum funktioniert die Realisierung einer „normalen“ Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch nicht, genauergesagt nicht mit einem Einfach Relais (z.B. Fibaro FGS-211 / Fibaro FGS-212) oder Dimmer (FGD-211 / FGD-212)?

Sowohl der Fibaro Einfach-Switch als auch der Fibaro Dimmer haben nur einen Ausgang. Um in einer wie oben beschriebenen Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch schalten zu können, benötigen wir jedoch zwei Ausgänge, um sie sauber realisieren zu können. Daher verwenden wir die Fibaro Switches mit zwei Ausgängen, die eigentlich für zwei Schalter konzipiert sind und erklären dem Zweifach-Switch anschließend via Geräteparameter, dass er ein Wechselschalter ist.

Die entsprechenden Zweifach Switches von Fibaro sind der Fibaro FGS-221, bzw. der Fibaro FGS-222. Das Schaltdiagramm für deren Anschluss sieht wie folgt aus:

Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch: Realisierung mit Fibaro FGS-221 / FGS-222

Machen wir uns also an die Durchführung, unsere Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch schalten zu können!

Wechselschalter mit L-Leiter ausfindig machen

Als allererstes natürlich: Sicherung raus! Anschließend prüft bitte noch mit einem Messgerät, ob wirklich keine Spannung an den Komponenten anliegt, an denen Ihr arbeitet. Dabei gilt: Lieber zweimal messen als einmal zu wenig!

Zunächst müsst Ihr den Wechselschalter ausfindig machen, der mit dem L-Leiter gespeist wird. Das lässt sich am einfachsten herausfinden, wenn man an beiden Wechselschaltern unserer Schaltung das eingehende Kabel vom Schalter löst und gegen den N-Leiter in der Dose misst: Da wo Spannung anliegt, ist Euer L-Leiter, der andere ist der Schaltleiter (führt also zur den Lampen, die zu schalten sind).

Im Folgenden nenne ich den Wechselschalter, an dem die L-Leitung anliegt, Eingangsschalter. Der andere Wechselschalter, sowie eventuell dazwischenliegende Kreuzschalter sind für die Realisierung unserer Schaltung uninteressant.

Hier ein Bild von meinem Eingangsschalter:

Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch: Eingangswechselschalter von hinten

Der L-Leiter (braun) ist am Eingang angeschlossen und wird über den Schalter entweder auf die schwarze oder graue Leitung geschaltet.

Fibaro Zweifach Relais mit Strom versorgen

Damit der Fibaro Zweifach Switch mit Strom gespeist wird, benötigen wir zusätlich noch einen N-Leiter in der Dose. Wenn dieser bei Euch nicht vorhanden sein sollte, müsst Ihr schauen, dass Ihr diesen z.B. von einer nahegelegenen Steckdose in die Dose des Schalters führt.

Hier einmal ein Bild von meinem Eingangsschalter und der Dose:

Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch: Eingangswechselschalter mit Dose von vorne

Etwas unscharf aber dennoch zu erkennen: Der blaue N-Leiter im Vordergrund. Ist auch der N-Leiter vorhanden, steht der Realisierung einer Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch in Eurem Heim nichts mehr im Wege.

Verkabelung der Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch

Wir benötigen für die Verkabelung folgende, zusätzlichen Leitungen an Eurer vorhandenen Stromversorgung:

  • Drei zusätzliche Kabel an einer Klemme für den L-Leiter
  • Ein zusätzliches Kabel an einer Klemme für den N-Leiter (in obigem Bild schon angeschlossen)

Wenn an Euren bestehenden Klemmen nicht genügend Anschlüsse frei sein sollten, ersetzt sie einfach durch welche mit mehr Anschlüssen. Hier kann ich die Steckklemmen von Wago wärmstens empfehlen: Super einfach in der Handhabung und vor allem extrem raumsparend! Dazu habe ich zunächst eine 4-er Klemme durch eine 5-er Klemme ersetzt und den N-Leiter an eine 3-er Klemme angeschlossen.

Verbindet nun das Fibaro Zweifach Relais wie folgt mit Eurem vorhandenen Stromkreis:

  • Ein Kabel von der L-Leitung an den L-Anschluss des Fibaro Switches
  • Ein Kabel von der L-Leitung an den IN-Anschluss des Fibaro Switches
  • Ein Kabel von der N-Leitung an den N-Anschluss des Fibaro Switches.

Das Zweifach Relais mit dem Schaltkreis verbinden

Nun müssen noch die restlichen Anschlüsse des Fibaro Zweifach Relais in die Schaltung integriert werden:

  • Das schwarze Kabel vom Ausgang 1 des Wechselschalters an den O1-Anschluss des Fibaro Dual Switch anschließen.
  • Das graue Kabel vom Ausgang 2 des Wechselschalters an den O2-Anschluss des Fibaro Dual Switch anschließen.
  • Das rote Kabel an den S1-Anschluss des Fibaro Dual Switch anschließen.
  • Das grüne Kabel an den S2-Anschluss des Fibaro Dual Switch anschließen.

Das rote und grüne Kabel habe ich mir schnell mit Hilfe eines Eddings erstellt. Natürlich ist die Farbwahl hier nicht bindend – Ihr solltet Kabel mit unterschiedlichen Funktionen aber farblich so kennzeichnen, dass hier keine Verwechslungsgefahr besteht. Rot und gründ war noch nicht in der Dose vorhanden, weshalb es hier passend erschien.

So sieht das Resultat bei mir aus:

Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch: Fibaro FGS-221 / FGS-222 fertig verkabelt

Nun ist der Fibaro FGS-221 fertig verkabelt. Fehlt noch die Verkabelung für den Wechselschalter, um die Schaltung für Eure Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch zu finalisieren.

Den Eingangsschalter verbinden

Unser sog. Eingangsschalter, also der Wechselschalter, an den der L-Leiter angeschlossen ist, wird wie folgt angeschlossen:

  • Das freie Ende des roten Kabels mit dem Ausgang 1 des Wechselschalters verbinden.
  • Das freie Ende des grünen Kabels mit dem Ausgang 2 des Wechselschalters verbinden.
  • Das braune L-Kabel des Wechselschalters an die Verbindungsklemme vom L-Leiter anschließen (gelb in meinem Bild).

So sehen alle Komponenten fertig verkabelt bei mir aus:

Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch: Alles fertig verkabelt

Mit der Verkabelung unserer Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch sind wir nun durch. Am besten noch mal alle Kabel auf guten Sitz und Isolierung prüfen und weiter zum nächsten Schritt.

Einbindung des Gerätes in FHEM

Bringt hierzu bitte Euer Z-Wave Dongle zunächst in den Lernmodus. Anschließend schaltet die Sicherung wieder ein. Nach Einschalten der Sicherung versucht sich der neue Schalter direkt mit dem Z-Wave Netzwerk zu verbinden.
In FHEM solltet Ihr den neuen Schalter im Raum „Everything“ sehen können.

Bitte beherrscht Euch und drückt noch nicht auf den Lichtschalter, um die Schaltung zu überprüfen! Wir müssen zunächst das Verhalten des Schalters umkonfigurieren.

Konfiguration der Schaltung in FHEM

Auf der Konfigurationsseite in FHEM für das Fibaro Zweifach Relais müsst Ihr noch folgende Änderungen an der Konfiguration vornehmen, um die Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch sauber zu betreiben:

  • set ConfigInputButtonSwitchConfiguration: BiStableInputSwitch
  • set ConfigInputBehaviour: FollowSwitchContactClosedONOpenO1
  • set ConfigControlKey2Behaviour: DeviceStatusIsNotChecked

Zur Erklärung: Das erste Setting teilt dem Fibaro Switch mit, dass wir Schalter und keine Taster verwenden. Das zweite Setting veranlasst den Fibaro Switch, sobald der eine Kontakt geschlossen wird, den anderen zu öffnen: Das ist genau das Verhalten, welches wir von einer Wechselschaltung erwarten. Das dritte Setting sorgt dafür, dass das Zweifach Relais nach außen hin nur als ein Schalter erscheint. Auch das wollen wir ja erreichen.

Fertig! 🙂

Fazit

Wir haben in diesem Artikel gezeigt, wie eine vorhandene Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch ergänzt werden kann. Hierzu verwenden wir nicht den Fibaro FGS-211 / Fibaro FGS-212 Einfach Switch, sondern den Fibaro Fibaro FGS-221 / Fibaro FGS-222 Zweifach Switch. Anschließend haben wir die Parameter des Zweifachswitches noch so konfiguriert, dass er sich nach außen hin als ein Wechselschalter präsentiert und entsprechend funktioniert.

Bezugsquellen

Für die Realisierung habe ich folgende Hardware verwendet (alles Affiliate Links). Dabei ist es egal, ob Ihr den Fibaro FGS-221 verwendet, oder den Fibaro FGS-222: Mit beiden lässt sich eine Wechselschaltung ohne COM-Link mit Fibaro Switch schalten.

Ausblick

In einem Folgeartikel werde ich beschreiben, wie man eine solche Schaltung durch einen Bewegungssensor ergänzen kann; sehr praktisch z.B. für Wechselschaltungen in Durchgangsräumen, wie z.B. bei mir dem Flur.

Print Friendly, PDF & Email